Archiv der Kategorie: Aktuelles

Schleswig-Holsteinischer Bürgerpreis 2018 – wir sind nominiert !

Der Landtag und die Sparkassen in Schleswig-Holstein haben für den diesjährigen Bürgerpreis das Motto „Zusammenhalt in der Gesellschaft“ gewählt.

Aus 128 vorgeschlagenen Projekten und Einzelpersonen sind 9 für die Preisverleihung nominiert worden – darunter der BürgerBus Ladelund. Über diese Anerkennung unserer ehrenamtlichen Arbeit freuen wir uns sehr. Wir – das sind über 200 Vereinsmitglieder. Aktiv engagieren sich 8 im Vorstand, 39 als Fahrer oder Fahrerin und 7 im Wartungsteam.
Seit dem 14. Juli 2014 fahren unsere BürgerBusse und wir haben mittlerweile über 70.000 Fahrgäste aus allen Altersgruppen befördert – sehr häufig sind es täglich über 100!
An 5 Tagen in der Woche erbringen wir im Durchschnitt täglich 45, im Monat 4725 und im Jahr 56.700 Stunden ehrenamtlich, um von morgens bis abends die Fahrten der 2 barrierefreien Kleinbusse und des Elektroautos zu ermöglichen. Dies geschieht auf vertraglicher Basis in enger Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner Autokraft GmbH als ergänzendes Angebot und keinesfalls als Konkurrenz!
Insgesamt werden von uns 8 Gemeinden auf einer festen Linie mit festen Haltestellen nach einem festen Fahrplan umfangreich miteinander und mit dem Öffentlichen Personennahverkehr verbunden.

Die enge Zusammenarbeit dieser 8 Gemeinden und damit ein Denken über die Ortsgrenzen hinaus ist notwendig, um so ein umfangreiches Mobilitätsprojekt zu ermöglichen und dazu beizutragen, dass unsere kleinen Gemeinden langfristig erhalten bleiben.
In unseren kleinen Dörfern erleben wir den Zusammenhalt in der Gesellschaft sehr direkt und positiv
– in vielen aktiven Vereinen
– in direkter Nachbarschafthilfe
– in einer großen Bereitschaft für ehrenamtliches Engagement
– in vielen sozialen Aktivitäten für die Mitbürger.
Wir sind sehr glücklich, in so einer Geborgenheit leben zu dürfen!

Zusammenhalt in der Gesellschaft kann es nur geben, wenn Kontakte untereinander möglich sind. Durch unser Fahrangebot können
– Angehörige in den Seniorenheimen besucht und in ihrer
letzten Lebensphase begleitet werden
– Bedürftige sich bei der Tafel in Leck versorgen
– Kinder und Jugendliche sportliche Angebote nutzen
– Arztbesuche stattfinden
– Senioren Angebote nutzen wie z. B. Handarbeitskreise
– alle Altersgruppen Fortbildungsveranstaltungen,
Freizeitangebote, Freunde und Familienangehörige besuchen
u.v.m.

Damit niemand von diesen Kontakten ausgeschlossen wird, setzen wir barrierefreie und niederflurige BürgerBusse ein mit Platz für Rollatoren, Kinderwagen und Rollstuhl. Menschen mit Schwerbehinderten- oder Mobilitätsausweis nehmen wir kostenlos mit.

Vorgeschlagen für den Schleswig-Holsteinischen Bürgerpreis hat uns Frau Paasch aus Ladelund. Sie nutzt unseren BürgerBus oft und ist von den sich daraus für sie ergebenden Möglichkeiten restlos begeistert.
Wir sagen ihr vielen Dank dafür!

Am 5. November findet die Bekanntgabe der Preisträger in Kiel statt.
Jeder Nominierte wird im Rahmen der Preisverleihung in einem kurzen Film vorgestellt. Am Samstag, den 8.9., war der Drehtermin für unser Projekt.

Wir warten nun überaus gespannt auf den 5. November!

Rufbus-System kommt dieses Jahr nicht mehr

Erschienen im nft am 18.08.2018

Artikel als .pdf downloaden

Nordfriesland Das kreisweite Rufbus-System kommt – aber nicht mehr in diesem Jahr. Das hat sich bei vielen, doch nicht bei allen Nordfriesen herumgesprochen. Seit Monatsbeginn wählen viele die Rufnummer des Bürgerbusses in Ladelund, um einen Rufbus zu bestellen – und sind enttäuscht, eine Absage zu bekommen.

Burkhard Jansen / Quelle: www.shz.de

Deshalb weist der Kreis Nordfriesland noch einmal darauf hin, dass sich der Start des Rufbusses verzögert, weil ein unterlegener Bieter im Ausschreibungsverfahren Klage erhoben hat (wir berichteten). „Zurzeit gehen wir davon aus, dass wir erst im Laufe des nächsten Jahres mit dem kreisweiten Rufbus starten können“, berichtet Burkhard Jansen, der zuständige Fachbereichsleiter der Kreisverwaltung. Gleiches gilt für die damit zusammenhängende Umstellung der ÖPNV-Fahrpläne. Der Kreis hat mit den bisher beauftragten Verkehrsunternehmen vereinbart, dass diese bis auf Weiteres nach den geltenden Fahrplänen weiterfahren, einschließlich der Schülerverkehre. Auch das Rufbus-Modellprojekt auf Eiderstedt wird zunächst fortgeführt, heißt es dazu weiter.

Ganz unabhängig vom Rufbus fährt auch der ehrenamtlich betriebene Bürgerbus Ladelund nach seinem bisherigen Fahrplan weiter. Nach Einführung des Rufbus-Systems wird der Kreis eine zentrale Telefonnummer veröffentlichen, unter der der Rufbus geordert werden kann. „Dies wird jedoch keinesfalls die Nummer des Bürgerbusses Ladelund sein“, betont Jansen. hn

Der Rufbus des Kreises verzögert sich!

Der Fahrplan des BürgerBusses Ladelund bleibt deshalb unverändert gültig, bis feststeht, welches Verkehrsunternehmen zukünftig unser Kooperationspartner sein wird. Dann erarbeiten wir gemeinsam mit diesem Verkehrsunternehmen und dem Kreis Nordfriesland einen neuen Fahrplan, der zeitgleich mit dem Rufbus-System startet.

Eigentlich sollte am 1. August der Rufbus im Kreis Nordfriesland eingeführt werden, der für die Einwohner eine große Verbesserung ihrer Mobilität bringen wird.

Parallel dazu stand die Vergabe der Leistungen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) an ein Verkehrsunternehmen für die nächsten 10 Jahre an. Dafür wurde eine öffentliche Ausschreibung durchgeführt.

Die Vergabe hat eine gerichtliche Klärung nach sich gezogen, die einige Zeit in Anspruch nehmen wird – siehe Artikel im SHZ vom 15. Juni.

Wir werden Sie an dieser Stelle weiter aktuell informieren!

Tag der offenen Tür am 05.05.2018

Das Zelt wird vorbereitet.

Der neue BürgerBus wird geschmückt.

Das Informationsmaterial liegt bereit.

Für Verpflegung vom Grill ist gesorgt.

Bei bestem Wetter können die Besucher kommen und sich den neuen BürgerBus und die
fertig renovierte „Alte Feuerwehr“ – das neue Zuhause der Busse und des Vereins – ansehen.

Vertreter des Kreises Nordfriesland, Bürgermeister der beteiligten Gemeinden und Vorstandsmitglieder treffen sich für ein Gruppenfoto vor dem neuen BürgerBus.

Auch für Gespräche im kleineren Kreis ist Gelegenheit.

Sogar Geschenke für das Team gibt es – hier von einem Fahrgast,
der den BürgerBus sehr häufig nutzt.

Am Schluss muss wie immer alles wieder aufgeräumt und abgebaut werden!

Wir danken unseren Gästen für ihr Kommen und Interesse und freuen uns über einen insgesamt
sehr gelungenen „Tag der offenen Tür“!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser 66.666ster Fahrgast !!!!!!!

Renate Wannagat stieg nichtsahnend um 16.oo Uhr am ZOB in Leck in den BürgerBus ein, um zurück in ihren Heimatort Ladelund zu fahren. Sie wurde von der Fahrerin Sigrun Johannsen freundlich wie immer begrüßt und dann aber überrascht mit den Worten:
„Herzlichen Glückwunsch! Sie sind unser 66.666ster Fahrgast!“
In Ladelund wurde der BürgerBus bereits vom 2. Vorsitzenden Dr. Peter Prechel mit dem Fotoapparat in der Hand erwartet.

Sigrun Johannsen überreichte dem strahlenden Fahrgast eine Sparkarte mit dem entsprechenden Glückwunsch und einen Blumenstrauß.


Frau Wannagat freute sich sehr über die Blumen und meinte, das würde gut passen, denn sie hätte in zwei Tagen Geburtstag.

Die Sparkarte kann sie auch gut gebrauchen, denn sie fährt durchschnittlich zweimal pro Woche mit dem BürgerBus nach Leck oder Süderlügum. Sie äußerte sich insgesamt sehr begeistert über die große Mobilität, die der Bus ihr bietet, und sagte: „Der BürgerBus ist ein Segen für mich!“

Wir gratulieren noch einmal ganz herzlich und wünschen noch viele weitere glückliche Fahrten!

Entwicklung der Fahrgastzahlen

Gestartet sind wir im Juli 2014 mit durchschnittlich 28 Fahrgästen am Tag. Das hätte bei 250 Fahrtagen im Jahr
7.000 Fahrgäste jährlich bedeutet. Mit dem Ergebnis wären wir sehr zufrieden gewesen!
Die tatsächlichen Zahlen übertreffen jedoch alle unsere Erwartungen!

Wir sind gespannt, wie das Ergebnis in 2018 aussehen wird.
Der Januar startete mit dem bisherigen Monatsrekord von 2.129 Fahrgästen sehr vielversprechend und im Februar fuhren im Durchschnitt täglich 102 Personen mit – wir freuen uns sehr!

Unter „Fahrbetrieb- Statistik“ können Sie die weitere Entwicklung hier auf unserer Internetseite verfolgen!

Jahreshauptversammlung 2018

Am 8.2.2018 waren die Vereinsmitglieder und Gäste vom Vorstand
(s. Foto) in den Ladelunder Kirchspielkrug zur Jahreshauptversammlung eingeladen.

Unterstützt durch Bilder berichtete Heike Prechel über das Jahr 2017 und informierte über Pläne für 2018.

Bernhard Walk (links) war seit der Gründung des Vereins Kassenwart.
Nachdem er sein Amt im vergangenen Jahr niedergelegt hatte, wurde ihm nach einer Dankesrede für die viele geleistete Arbeit ein kleines Präsent vom 2. Vorsitzenden, Peter Prechel, überreicht.

Zum neuen Kassenwart wurde Joachim Wiebecke gewählt, nachdem er in den vergangenen Monaten das Amt bereits kommissarisch übernommen hatte.

Alle Wahlen zum Vorstand wurden einstimmig beschlossen.

In ihren bisherigen Ämtern wurden der 2. Vorsitzende Peter Prechel, die Fahrdienstleiterin Christel Hintz und die Beisitzerin Bianca Schröder bestätigt.

Jeder neu Gewählte oder in seinem Amt Bestätigte erhielt einen kleinen Blumenstrauß vom 3. Vorsitzenden Hans Jochen Hintz.

Witterungsbedingte Einstellung unseres Fahrdienstes

Aufgrund der aktuellen winterlichen Verkehrslage haben wir unseren Fahrbetrieb am 01.03.2018 komplett eingestellt.

Da die Wetter- und Straßenverhältnisse sich voraussichtlich nicht kurzfristig ändern werden, bleiben auch am 02.03.2018 unsere Busse vorerst bis Mittags in den Garagen.

Für den morgigen Nachmittag kann z.Zt. noch kein Fahrbetrieb zugesagt werden. Diese Entscheidung erfolgt dann morgen im Laufe des Vormittags. Wir bitten Sie, sich über Facebook oder hier aktuelle Informationen zu holen.