Archiv des Autors: Bürgerbus Ladelund

WIR SUCHEN VERSTÄRKUNG

Das Team vom BürgerBus Ladelund braucht Verstärkung.

Wir suchen Fahrer/innen, die Lust haben sich ehrenamtlich bei uns zu engagieren.

  • Du hast in der Woche einen Vormittag oder Nachmittag Zeit?
  • Du hast Spaß am Bus- oder Autofahren?
  • Du möchtest Mitbürgern ohne eigenes Auto ein Gefühl von Unabhängigkeit geben?
  • Du möchtest ein Teil von einem netten Team sein?

    Dann bist du bei uns genau richtig!

  • Wir haben Busse und ein Auto
  • Wir haben nette und dankbare Fahrgäste
  • Wir sind ein tolles Team

Bei Interesse gibt es mehr Infos unter der Telefonnummer:

0151 – 65 12 14 78

Frohe Weihnachten

Das gesamte Team vom BürgerBus Ladelund wünscht allen Werbepartnern, Sponsoren, Fahrgästen und Freunden ein schönes besinnliches Weihnachtsfest.
Einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2024 alles Gute und viel Gesundheit.

Wir bedanken uns für die Unterstützung und Treue in 2023.

Unsere Weihnachtsfeier 2023

Am 05.12.2023 war es so weit.
In gemütlicher Runde mit den leckeren Platten von Anja’s Schlemmerbroten und Punsch haben wir uns wieder bei unseren Fahrerinnen und Fahrern für ihren ehrenamtlichen Einsatz in 2023 bedankt.
Unsere 1. Vorsitzende, Christel Hintz, fand wieder lobende Worte für uns und alle hatten Zeit sich mit den BügerBus Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.

Auch der Weihnachtsmann hat wieder etwas für jeden abgegeben.

 

 

Information

Aus aktuellem Anlass möchten wir klarstellen, dass der BürgerBus Ladelund seinen Fahrplan nicht geändert hat. Der BürgerBus Ladelund fährt die Haltestellen zu den gewohnten Uhrzeiten nach Fahrplan an!

Evtl. Fahrplanänderungen, die den vom KREIS NORDFRIESLAND betriebenen RUFBUS betreffen, haben für uns keine Gültigkeit.

Wir bitten dies zu berücksichtigen.

Freundliche Grüße
Bianca Schröder

 

Energieheldin 2023

Eine bescheidene Energie-Heldin

Christel Hintz nimmt den Preis stellvertretend für das Ladelunder Bürgerbus-Projekt entgegen

Ladelund hat jetzt eine eigene „Energie-Heldin“ – oder eigentlich gleich mehrere, wenn es nach Gewinnerin Christel Hintz geht. Sie hat jetzt den Preis für ehrenamtlich engagierte Menschen in Rendsburg in Empfang genommen. Verliehen wurde dieser, sowie weitere Preise für kommunale Vorreiter-Projekte im Energiesektor, im Rahmen der „Energie-Olympiade“ in Schleswig-Holstein. Bereits zum elften Mal seit 2007 veranstaltet die Gesellschaft für Energie und Klimaschutz (EKSH) den Wettbewerb.

Der Minister für Energiewende und Klimaschutz, Tobias Goldschmidt (Grüne), betonte in seiner Rede, dass den Gemeinden, Städten und Landkreisen beim Thema Energiewende eine Schlüsselfunktion zukäme. Viele der relevanten Bereiche, wie etwa energetische Sanierungen, oder die Organisation des öffentlichen Nahverkehrs seien in kommunaler Hand. Die rege Teilnahme deutete er als klares Signal dafür, dass die Kommunen in Schleswig-Holstein zum Erreichen der Klimaziele beitragen wollen.

Insgesamt 37 Projekte aus 31 Kommunen traten bei der Olympiade in drei Kategorien gegeneinander an: Energieprojekt, Energiekonzept und Mobilität.

Neben den Preisen für die Kommunen ehrte die EKSH auch zwei „Energiehelden“. Die vom Amt Südtondern vorgeschlagene Christel Hintz erhielt einen der Preise für ihr Engagement im Bürgerbus-Verein Ladelund, in dem sie seit 2019 Vorsitzende ist. „Ich bin eigentlich nicht die Heldin, sondern der Bus“, sagt sie über die Ehrung. Da das Projekt allerdings schon seit beinahe zehn Jahren laufe, sei der Verein für den Preis nicht infrage gekommen. „Ich mache das in Vertretung für das ganze Team“, sagt sie – denn ohne die 36 Freiwilligen würde das Bürgerbus-Angebot nicht funktionieren.
Der Bürgerbus-Verein bietet mehrere Buslinien von Ladelund Richtung Leck und Süderlügum an, die komplett von freiwilligen Mitgliedern gefahren werden. „Im Schnitt befördern wir jeden Tag 85 Personen“, so Hintz. Damit leiste der Verein einen großen Beitrag zur Mobilität der Gemeindemitglieder – vom Kindergartenkind bis zum Rentner.
Ins Leben gerufen wurde das Projekt 2013 von ihrer Vorgängerin Heike Prechel, erzählt sie. Auslöser war damals die Angst älterer Gemeindemitglieder, aus der Gemeinde wegziehen zu müssen, wenn sie selbst nicht mehr Auto fahren könnten. Ohne ein Mobilitätsangebot seien Einkauf und andere Besorgungen unmöglich, da es sonst keine Busse auf den Strecken gebe. Mit seinem Angebot deckt der Verein gute zwölf Prozent der Kreisfläche ab und trage jeden Tag zum Klimaschutz bei, da die Gäste nicht selbst fahren müssten. Die 1000 Euro Preisgeld werde sie an den Verein übergeben. Der sei selbst finanzierend und könne es gut gebrauchen. Lediglich die Busse bekommt er vom Kreis gestellt.

 

Buntes Dorf

Am 03.06.2023 fand in Ladelund auf dem Sportplatz nach Jahren wieder das „Bunte Dorf“ statt.

In der Zeit von 10 – 17 Uhr konnten sich Besucher an den Ständen alle ehrenamtlich tätigen ortsansässigen Vereine, Verbände und Institutionen über deren Tätigkeiten informieren.
Auch der BürgerBus Ladelund war selbstverständlich dabei um zu informieren, neue Mitglieder und Fahrerinnen und Fahrer zu gewinnen.

Guten Rutsch

Wir wünschen unseren Fahrgästen, Werbepartnern, Sponsoren und Fahrerinnen und Fahrern einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2023 viel Gesundheit.

Wir bedanken uns für die Treue und Unterstützung.
Ein herzliches Dankeschön an unsere ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer für ihren Einsatz im Jahr 2022.
Ohne dies alles würde das Projekt BürgerBus Ladelund nicht funktionieren.

Herzliche Grüße im Namen des Vorstands
Bianca Schröder

 

Frohe Weihnachten

Wir wünschen unseren Fahrgästen, Werbepartnern und Sponsoren, sowie unseren Fahrerinnen und Fahrern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Für den Vorstand
Bianca Schröder
– 2. Vorsitzende –

 

Baumaßnahme Marktstraße Leck unterbrochen

Die Baumaßnahme „Sanierung der Marktstraße in Leck“ ist unterbrochen worden.

Die Schnellbusse von Flensburg nach Niebüll und von Niebüll nach Flensburg fahren ab 13.12.2022 wieder vom ZOB ab.


Wir bitten um Beachtung.
Diese Info darf gerne oft und weiträumig weitergegeben werden.